image1 image2 image3 image4

 In der Frühlingssonne zur „Hohen Klinge“

Am 08.03.2015 führte unser Zweigverein seine längste Wanderung in diesem Jahr durch. Auf gut 20 Kilometern ging es von Breitungen entlang des Breitunger Rennsteiges (Talvariante) über die Farnbach und den Kuckeshof nach Bairoda zur 1000 jährigen Grenzlinde.

Bei einer kurzen Rast gab es viel Interessantes zu diesem bereits im Jahr 913 in einer Grenzbeschreibung benannten Baum und zur in der Nähe befindlichen ehemaligen Gaststätte zu erfahren.

Weiter führte uns der Weg über den Goldborn zu einem herrlich gelegenen Wiesengrund. Unsere Wanderung ging nun stark bergan zur weit hin sichtbaren Gaststätte „Hohe Klinge“. Zum Glück hatten wir hier Plätze reserviert, denn das sehr gute Wetter hatte viele Wanderer und weitere Gäste angelockt.

Gut gestärkt wanderten wir zurück Richtung Breitungen.

Über den ehemaligen Tagebau „Kochenfeld“, vorbei am „Rehgraben“, erstiegen wir den „Saarkopf“. Hier bot sich uns eine der schönsten Aussichten Thüringens über die Rhön, das Werratal und den Thüringer Wald.

Wir begannen den Abstieg über den Klausberg in Richtung Breitungen. Mit viel Interesse wurden von den Wanderfreundinnen und Wanderfreunden Ausführungen über historische Flurnamen in diesem Bereich aufgenommen.

Am Aussichtspunkt auf dem Vogelsberg vorbei, gelangten wir schließlich zu unserem Ausgangspunkt an der Werra.

Trotz der Länge der Wanderung und der anspruchsvollen Streckenwahl war die große Teilnehmerzahl aus Nah und Fern sehr erfreulich und sollte anderen Mitgliedern unseres Vereines aber auch Gästen Mut machen, an unseren Wanderungen teilzunehmen.

Nicht vergessen: Am 19.04.2015 führt Peter Schleicher durch den Abtswald nach Wernshausen.

Start ist um 10.00 Uhr auf dem Marktplatz Breitungen.

Rolf Weyh

Wanderwart   

  Maerz 2015 a

Maerz 2015 b

Maerz 2015 c

zum Archiv