image1 image2 image3 image4

Oktober 2011

Ein gelungener Apfelnachmittag

Am Sonntag, dem 09.10. 2011 lud der Rhönklub ZV Breitungen in das Aktivmuseum – Ländliches Brauchtum zu einer besonderen Veranstaltung ein.Im Mittelpunkt stand der Apfel. Herr Albrecht aus Roßdorf berichtete mit viel Sachverstand und sehr anschaulich über die gesunde und beliebte Frucht. Lange Zeit war der Apfel ein Symbol für Reichtum, Verführung und Macht. Kein Wunder also, dass er in vielen Geschichten eine entscheidende Rolle spielt: als paradiesisches Gewächs, als Preis für die schönste Frau, als Zankapfel, lebensraubender Giftapfel der Märchen oder Unsterblichkeit verleihender Goldapfel
aus den griechischen Mythen.
Die Gäste hatten frische Äpfel und eine Menge Fragen mitgebracht. Die verschiedenen Sorten aus den eigenen Gärten wurden übersichtlich auf dem Tisch ausgebreitet und die Bestimmung konnte beginnen. Einige Exemplare wurden gleich erkannt und benannt. So fanden sich unter den rotbäckigen Früchten Schlotteräpfel, Kaiser Wilhelm, Gravensteiner, Boskoop, Sternrenette und Jakob Lebel. Auch der Geschmack wurde bewertet. Kleine Apfelschnitze machten die Runde und an den Gesichtszügen konnte man ablesen, ob die Kostproben  mild-säuerlich, knackig, wohlschmeckend, aromatisch, saftig, mehlig oder süß waren.
Außerdem gab es Informationen zu weniger bekannten Gesellen in den Obstgärten wie z. Bsp. die Apfelquitte.
Im Anschluss führte ein erholsamer Spaziergang in Richtung Vogelsberg zu einer der Breitunger Streuobstwiesen.Hier ging es um reife Früchte, die Bäume an sich und ihre Pflege.
Alle mussten feststellen, dass es besonders bei der Pflege Nachholebedarf gibt und  dass die Äpfel bisher keinen Abnehmer gefunden haben.
Es erinnerte an das Märchen „Frau Holle“, in dem die reifen Äpfel um ihre Ernte betteln mussten.
Wir nahmen einige der gesunden Naturprodukte mit und hoffen nun, dass der Verzehr uns stärkt, denn „An apple a day keeps the doctor away!“
An einer gemütlichen Kaffeetafel klang der Nachmittag rund um den Apfel aus.

 

    

 

   zurück zum Archiv