image1 image2 image3 image4

11. Breitunger Mundartabend 18.02.2017

Seit nunmehr 10 Jahren bemühen sich Vereinsmitglieder des Rhönklub Zweigvereins Breitungen um die Erhaltung der Breitunger Mundart.
Eine anspruchsvolle Beschäftigung, die die Aussprache, die Schrift und die Erhaltung von Mundartbegriffen einbezieht.
In diesen 10 Jahren hat die Gruppe um Rochus Rücker 16 Hefte veröffentlicht und hat damit einen Beitrag geleistet, der dem Verschwinden der Breitunger Mundart entgegen wirken kann. Auch einige Schulkinder konnten begeistert werden und lernen mit viel Spaß die Breitunger Mundartausdrücke.
Am 18.02.2017 gestaltete die Mundartgruppe zum mittlerweile 11. Mal den Breitunger Mundartabend unter dem Motto „ mäi söünns öäich platt“.
Ein gut gefüllter Saal im Gasthaus „Zur Linde“ war der Beleg für das große Interesse der Mundartfreunde an dieser Veranstaltung.
Neben dem Landrat Peter Heimrich und dem Vizepräsidenten des Verbandes Thüringer Wandervereine Gerhard Zimmer konnten Gäste aus Schmalkalden, Roßdorf, Immelborn und Eiterfeld begrüßt werden.
Mit Begebenheiten aus dem Alltag von Gestern und Heute, Sketchen und Gedichten, sowie Wortbeiträgen aus dem Familienleben und dem Umgang miteinander, mit dem gemeinsamen Singen mit Helmut und Harro Bachmann sowie der Line Dance Gruppe des ZV Breitungen gestaltete das Breitunger Mundartteam einen etwa dreistündigen aber dennoch kurzweiligen Abend.
Die durchweg positiven Resonanzen aus dem Publikum bestätigten die hervorragende Arbeit der Breitunger Mundartgruppe.

Breitungen 19.02.2017

Hans Heller

februar 2017b

Februar 2017c

Februar 2017d

Februar 2017e

Februar 2017f

Februar 2017a

zurück zum Archiv