image1 image2 image3 image4

Bergfest auf dem Pleß

Auch am 1.Mai 2006 wurde unser traditionelles Bergfest wieder auf dem Pleß gefeiert, diesmal sogar mit selbstgebackenem Zwiebelkuchen aus dem Vereins-Backaus Herrenbreitungen. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer.

 



130.Hauptversammlung des Rhönklub

Am 21.05.2006 fand in Tann/Rhön die 130.Hauptversammlung des Rhönklub statt.
Vom Zweigverein Breitungen nahmen teil:
Egitta Rücker, Simone Dittmar, Hans Heller, Rochus Rücker, Gesine Rücker,Dieter Döhrer, Jürgen Radicke

 

mai 06 a

 


Übergabe des restaurierten Steinkreuzes

 

Am 20.5.2006 fand unter großer Beachtung der Öffentlichkeit die feierliche Übergabe des restaurierten Steinkreuzes statt. Unser Dank gilt nachmals allen Sponsoren, besonders Herrn Dietrich Röse und  Frau Franziska Tottleben (Restauratorin), ohne deren Einsatz und finanziellen Verzicht die Sanierung schwieriger geworden wäre.

mai 06 b

 hier gehts zur Chronik der Restaurierung des Sühnekreuzes...

 

 


 

   

Sternwanderung zum Ellenbogen

Das 10-jährige bestehen des "Eisenacher-Haus-Weges" (EH) war Anlaß die Sternwanderung des Werra-Gaus am 28.5.2006 zum Ellenbogen  zu führen. Die kleine Delegation aus Breitungen startete an der Straße Kaltenwestheim - Oberweid auf der Höhe des Weidberges. Nach kurzer Zeit war der EH-Weg erreicht, dem wir nun bis zum "Eisenacher Haus" folgten. Das herrliche Frühsommerwetter erlaubte weite Aussichten. Der üppige Blumenwuchs, besonders die Trollblumen, fanden unser Interesse. Am Weg standen Hinweistafel zu den unterschiedlichsten Themen, wie letzter Thingplatz, Eiszeitspuren, Rhönzinshut, die aufmerksam gelesen wurden. Unterwegs trafen wir auf eine größerer Wandergruppe, die von Hermann-Josef Kiel geführt wurde und von Kaltenwestheim aufgestiegen war. Gemeinsam kamen wir mit Gesang am Festzelt an. Der Wirt des "Eisenacher Hauses", Herr Günther Lehmann, hatte alles bestens organisiert. Nach Begrüßung durch Landrat und Rhönklubpräsidentin, Essen, Trinken und musikalischer Unterhaltung machten wir uns auf den Heimweg. Wir wanderten am "Thüringer Rhönhaus" vorbei einen etwas feuchten Waldweg entlang zum Ausgangspunkt zurück. Die Strecke war insgesamt ca. 13 km lang. Auf dem Rückweg wurde in Kaltenwestheim ein Halt eingelegt und der Wetzstein und die Wehrkirche besichtigt.

 

 zurück zum Archiv